Düsseldorf

Stadtteile

0163-4509425

Business Apartments mieten!

Rath


Zeitwohnen Düsseldorf stellt vor: Rath

Wohnen am ISS Dome.

Die Stadtteile Rath, Unterrath sowie deren Umgebung hatten einst Landwirtschaft sowie auch Ziegeleien. Im Jahr 1897 wurde das Mannesmann-Röhrenwerk gebaut. Dadurch kamen einige Veränderungen auf Rath zu. In Rath zog nun die Schwerindustrie ein. Der ISS Dome wurde an der Theodorstraße fertig gebaut und dieser wurde seit 2006 ein Industriemagnat. Der Stadtteil Rath hat viele Industriegebiete. Aber auch gemütlich anmutende Wohnsiedlungen sind hier zu finden. Die Bewohner pflegen ihre Wohnstätten mit Sorgfalt. Früher waren hier Rodungsbauern beheimatet und der Name Rath leitet sich daher auch von "Rodung" ab. Eine erste Erwähnung fand im Jahr 1375 statt mit der Honschaft Rath. Rath wurde jedoch als "Roede under dem Aype" bezeichnet. In der Nähe befindet sich der Aaper Wald, welcher einst einen wasserreichen Wald bezeichnete.


Rath

Der Stadtteil hat eine Fläche von 10,3 km² und in etwa 20.206 Einwohner. Er liegt nordöstlich der Stadt und der Flughafen von Düsseldorf liegt gleich in der Nähe. Ratingen bildet eine Grenze zum Stadtteil Rath.


Lage von Rath

Sechs andere Stadtteile sowie eine benachbarte Stadt bilden die Grenzen zu Rath. Ratingen, eine Stadt, befindet sich nördlich von Rath. Östlich befindet sich der Aaper Wald und auch Knittkuhl befindet sich hier. Der Grütersaaper Weg ist die einzige Verbindung zu Knittkuhl. Im Südosten befindet sich Ludenberg, welches an den Straßen Fahneburgstraße sowie Kastanienallee liegt. Mörsenbroich und Grafenberg liegen im Süden von Rath. Die Lenaustraße sowie die Ernst-Poengsen-Allee trennt Rath von Grafenberg. Für alle drei Stadtteile bildet die Anschlussstelle 21 die Grenze.




Geschichte bis zum Jahr 1850

Es existieren Urkunden aus dem Mittelalter und diese sind die ältesten Schriftquellen, Rath betreffend. Hierin kommt das Stift Kaiserswerth vor und der Stadtteil Rath wird hier angeführt. Definitiv die älteste Schriftquelle bildet eine Urkunde aus dem Jahr 1072. Der König Heinrich IV. nahm 1072 eine Schenkung vor, die urkundlich erwähnt wird. Dieser schenkte der Collegiatskirche einige Areale, wo auch Villen dazu gehörten. Sie lagen in Kaiserswerth und heute befinden sich diese Gebiete zwischen Düsseldorf sowie Duisburg. Rath war eines der erwähnten Gebiete, wobei der Name auf eine Rodung zurückzuführen ist. Es wird aber angenommen, dass Rodungen bereits viel früher erfolgten. Es wurde zwischen Unterrath sowie Oberrath eine Unterscheidung gemacht, die sich auf das Mittelalter bezieht. Unterrath bezog sich damals aber nicht auf den heutigen Stadtteil. Früher zog sich Unterrath auf beide Stadtteile hin. Das Gebiet um die Rheinebene war hierbei gemeint und Oberrath bezog sich auf andere Gebiete. Oberrath hatte keine Gefährdung, was das Hochwasser anbelangt. Auch lag Oberrath auf Gebieten, wo es hügelig war. "Wolfshof auf dem Aap" war damals ein freier Hof und zu jener Zeit wurde er so benannt. Das heutige Rath hat einen Teil im Osten, welches das historische Unterrath bezeichnet. Der Teil im Westen ist relativ klein und war einst das historische Oberrath. Die Honschaft Rath war einst viel größer und bestand schon im Mittelalter. Dieses Gebiet zog sich damals über das ganze heutige Stadtbezirk 6.


Es gibt eine Urkunde aus dem Jahr 1224, wo Rath angeführt wird. Dem Stift Kaiserswerth wird eine Baugenehmigung für eine Kapelle erteilt und diese lag auf dem Gebiet des heutigen Rath. Kaiserswerth machte Erweiterungen, was deren Befestigungsanlagen betraf. In der Nacht gestaltete sich damals den Gläubigen der Zugang als schwierig. Der Orth sowie die Hauptkirche waren nachts kaum zugänglich. Die Kapelle befand sich in Rath und seit 1236 war diese von Kreuzberg aus verwaltet. Es gibt auch eine Erwähnung einiger frommer Frauen aus dem Jahr 1347. Diese wurden als Klausnerinnen erwähnt und sie siedelten nahe der Kapelle. Die Frauen gingen 1427 in den Orden der Franziskanerinnen über. Im Jahr 1458 gibt es auch eine Bestätigung, die besagt, dass sich die Klosterinsassen an die dritte Regel des Hlg. Franziskus halten. 1700 wurde das Kloster sowie die Kapelle renoviert. 1802 wurde das Kloster aufgehoben und es befanden sich noch 16 Bewohner darin. 1702 wurde Kaiserswerth belagert und Kreuzberg, welches ein Kirchdorf war, wurde zerstört. Auch die zugehörige Kirche wurde bis auf die Grundmauern beschädigt. Daher wurde bis 1803 Kalkum als Zuständigkeitsbereich deren Nachfolger und Hauptkirche. In Rath gab es eine Pfarrkirche und ab dem Jahr 1803 wurde die Kirche eigenständig. Es gab eine Selbständigkeit vom Pfarrbezirk Rath.


Brauchtum in Rath

Jedes Jahr gibt es ein Schützen- sowie Volksfest in Rath. Dieses findet immer am zweiten August statt. Es wird am Rather Schützenplatz veranstaltet, welcher am Rather Broich liegt. Der Bürger-Schützenverein 1925 organisiert das Fest und dieser besteht aus 15 Gesellschaften. Auch einen Trödelmarkt gibt es, der monatlich abgehalten wird. Die Karnevalsgesellschaft wird seit dem Jahr 1950 abgehalten. Sie heißt Rather Aape 1950 und es wird jährlich im Pfarrsaal veranstaltet. Er befindet sich am Rather Dom und es gibt eine Galasitzung. Auch ein Närrischer Nachmittag, ein Kinderkarneval sowie eine Seniorensitzung sind dabei. Die Alten feieren in einem Seniorenheim und auch einen Hausfrauennachmittag gibt es. Ein Prunkwagen wird auch jährlich organisiert und geschmückt. Am Rosenmontag ist ein Rosenmontagszug mit einer Fußtruppe dabei.


Sport in Rath

Die Bezirkssportanlage ist im Aaper Wald gelegen. Sie liegt zentral und befindet sich rund um das Rather Waldstadion. Der Allgemeine Rather Turnverein 77 / 90 Düsseldorf hat hier seine Sporttrainingseinheiten und auch Veranstaltungen. Der Sportverein hat 22 Abteilungen und neben der Sportanlage liegt ein Vereinsgelände. Das Gelände gehört dem Fußballverein Rather Spielverein 1919 e. V.


Veranstaltungen in Rath

Jedes Jahr gibt es seit dem Jahr 1946 die Wilhelm-Unger-Spiele. Sie werden im Waldstadion veranstaltet, welches im Aaper Wald liegt. Der Leichtathletikverband Nordrhein-Westfalen hilft dem Turnier. Unter anderem werden die Jugendauswahlen von Düsseldorf unterstützt. Am 26. August 2012 gab es die 66. Auflage. An diesem Tag wurde ein Kampfrichter getroffen, am Hals. Der Kampfrichter war beim Spiel für 16- bis 17-Jährige dabei. Ein Speer traf den Kampfrichter am Hals tödlich. Er verstarb am nächsten Tag, da die Verletzung schwerwiegend war. Auch das Schützen- und Volksfest wird einmal im Jahr veranstaltet.


Bildung im Stadtteil

Es gibt in Rath drei Grundschulen: die Städtische Katholische Grundschule Rather Kreuzweg, die Gemeinschaftsgrundschule Rather Kreuzweg, die Joachim-Neander-Schule. Auch zwei weiterführende Schulen gibt es: die Wilhelm-Ferdinand-Schüssler-Tagesschule ist eine Gemeinschaftshauptschule, das Friedrich-Rückert-Gymnasium. Auch das Weiterbildungskolleg, welches an der Rückertstraße liegt, befindet sich in Rath. Es handelt sich hierbei um ein Abendgymnasium.


Verkehr in Rath

Der Stadtteil ist beim Verkehrsverbund Rhein-Rath liegend. Es gibt die Bahnhöfe Düsseldorf-Rath Mitte sowie Düsseldorf-Rath. Die Linie S 6 mit Köln-Essen hält hier. Mit dieser ist der Hauptbahnhof in Düsselforf in nur circa zwölf Minuten zu erreichen. Die Straßenbahnlinie 701 führt durch den Stadtteil. Auch die Stadtbahnlinie U 72 liegt in Rath und sie liegt im Osten der Eisenbahn von Oberrath. Dieser Abschnitt war einst der Streckenverlauf von 712. Die Buslinien 730 sowie 776 und der Nachtverkehr ziehen durch Rath. Düsseldürf-Rath ist eine Anschlussstelle und sie verbindet Rath mit der Bundesautobahn 52.

Schauen Sie hier einmal vorbei und wenn Sie dort wohnen wollen, dann sollten Sie Zeitwohnen Düsseldorf in Anspruch nehmen! Wohnen auf Zeit ist der Trend bei vielen Menschen!